Banj

In Banj gibt es eine Redewendung – „Wer einmal das Wasser aus Banj trinkt, geht nicht mehr weg.“ So ist das kleine Banj schon immer der Ort großherziger Menschen gewesen, die stolz auf ihre Mutter Gottes von Loretto mit der kleinen Kirche auf dem Gipfel des Kleinen Bokolj und der Kirche der hl. Cosmas und Damian sind. Banj ist aber nicht seit jeher so klein gewesen, denn einigen Schriften zufolge, trug die gesamte Insel bis zum 13. Jhr. den Namen „Insula Bagni“. Mit dieser Annahme würde der Fund eines glagolitischen (altkroatisch) Abschnittes des Banjer Breviers einhergehen, der im Archäologischen Museum in Split aufbewahrt wird.

Schon in alten Zeiten war es ein geselliger Ort, als sich in den Thermen und Bädern die alten Römer erholten und alles mit Münzen bezahlten und auch einige davon vergessen haben. Diese wurden von fleißigen Banjer Händen gefunden, gereinigt und sicher aufbewahrt, denn mithilfe der Münzen wird in den Erzählungen die Wichtigkeit des kleinen Banjs anschaulicher.

Wo sind wir?

Die Inselgruppe, zu der auch Pasman gehört, liegt nur einige Kilometer vom Festland entfernt. Der Kornaten-Nationalpark liegt auch in unmittelbarer Nähe.

 

Pašman bb (p.p. 1)
23262 Pašman
Kroatien

+385 (0)23 260 155

info@pasman.hr

 

Pašman Guide App

Zurück nach oben