Geschichte

Schon vor sehr langer Zeit entstanden die Insel Pasman mit all den anderen Inseln, Inselchen und Felsen des Archipels von Zadar. Sie alle teilen die Vor- und Nachteile, die das Meer, der Wind und die Sonne mit sich bringen. Seit jeher war das Leben für die Bewohner Pasmans ein hartes Brot – von der Frühgeschichte, über die Liburner, die alten Römer bis heute.

Der Name der Insel veränderte sich im Laufe der Geschichte. Die ältesten Erwähnungen stammen aus dem 10. und 11. Jhr. Der heutige geläufige Name wird erstmals im 14. Jhr. erwähnt und hat sich ab dem 15. Jhr. vollends eingebürgert.

Trotz der späten urkundlichen Erwähnung des Namens „Pasman“ birgt die Insel viele archäologische Zeugnisse. Schon aus der frühgeschichtlichen Epoche, als Pasman noch keine Insel war, lassen sich Spuren menschlicher Existenz erkennen. Im Steinzeitalter vor ca. 12000 Jahren begann Pasman langsam seine heutige Gestalt anzunehmen.

Bevor die alten Römer Pasman unter ihre Herrschaft brachten, war die Insel Teil der liburnischen Kultur. Nachdem die Römer im 1. Jhr. die Jadasinen (Liburner auf dem Gebiet von Zadar) unterworfen hatten, fielen auch die auf Pasman lebenden Jadasinen in ihren Herrschaftsbereich. Zusammen mit seiner Nachbarinsel Ugljan gehörte Pasman zum Verwaltungsgebiet der damaligen römischen Stadt Iadera, dem heutigen Zadar.

Während des Mittelalters herrschte alles andere als Frieden. Pasman, wie auch ganz Dalmatien hat viele politische Wechsel erfahren. In kürzester Zeit wechselten sich die byzantinische, kroatische, kroatisch-ungarische und venezianische Herrschaft ab.

Die Insel erfuhr erst während der Unterwerfung unter die Republik Venetien eine etwas stabilere Friedensphase, aus der sich nicht selten talentierte Seemänner hervorgetan haben. Nach neuerlichen Turbulenzen in Europa während der Napoleonischen Kriege, fiel Pasman bis zu Beginn des Ersten Weltkrieges in das Herrschaftsgebiet der Habsburger Monarchie.

Trotz der Abgrenzung durch das Meer, blieben die Bewohner nicht von den Ereignissen des 20. Jhr. verschont. Kriegsfolgen und die fehlende wirtschaftliche Infrastruktur auf der Insel zogen viele Jugendliche in die Städte auf dem Festland oder sogar ins Ausland, was der damaligen kommunistischen Staatsführung in ihre politischen Karten spielte.

Nach all den Fremdherrschaften durch die Jahrhunderte wurde im Jahre 1991 endlich das unabhängige und souveräne Kroatien gegründet. Als stolzer Teil dieses Staates hat Pasman den Schritt ins neue Jahrtausend mit Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen des Transformationsprozesses von einer vorwiegend landwirtschaftlich geprägten Insel hin zu einer touristischen Urlaubsdestination gemeistert, die jeden herzlich empfängt, der seinen Urlaub in kristallklarem Wasser und unberührter Natur verbringen will.

Wo sind wir?

Die Inselgruppe, zu der auch Pasman gehört, liegt nur einige Kilometer vom Festland entfernt. Der Kornaten-Nationalpark liegt auch in unmittelbarer Nähe.

 

Pašman bb (p.p. 1)
23262 Pašman
Kroatien

+385 (0)23 260 155

info@pasman.hr

 

Pašman Guide App

Zurück nach oben